Bayerischer Landestauchsportverband e.V.

Kindertauchen

Inzwischen hat es wahrscheinlich jeder schon mitbekommen, daß die neuen Richtlinien zum Kindertauchen da sind.

Für alle die es interessiert, gibt es diese Richtlinien beim VDST in Broschürenform oder im Internet auf der VDST-Homepage im Downloadbereich zum Nachlesen.

Trotzdem hier noch einmal das wichtigste in aller Kürze:

  • das Schnorchelbrevet A und B heißen jetzt Otter (ab 6 Jahren) und Robbe (ab 7 Jahren),
  • das Deutsche Jugendtauchsportabzeichen gibt es nicht mehr,
  • neu sind die Kindertauchsportabzeichen (KTA) in Bronze (ab 8 Jahren), Silber (ab 10 Jahren) und Gold (ab 12 Jahren),
  • neu sind die Kinderspezialkurse „Tarieren“, „Gruppentauchen“, „Orientieren“, „Boot“ und „Lebensraum Wasser“,
  • neu eingeführt wurden Tauchtiefenbeschränkungen (8 – 10 Jahre 3 – 5 m, 10 – 12 Jahre 5 – 8 m, 12 – 14 Jahre 10 – 12 m),
  • für Tauchgänge mit Kindern im Schwimmbad ist als Begleiter mindestens ein
  • ÜL- C (ehemals ÜL-F) oder Tauchlehrer, für Freigewässertauchgänge
  • mindestens ein ÜL-C mit Gold oder ein Tauchlehrer vorgeschrieben,
  • Prüfungstauchgänge und Spezialkurse dürfen nur Tauchlehrer abnehmen bzw. durchführen,
  • ÜL und TL die Kindertauchkurse und Kinderspezialkurse durchführen wollen sollten an der Fortbildung „Kindertauchen“ teilgenommen haben.

Zum Nachweis der erbrachten Leistungen gibt es inzwischen einen eigenen Kindertauchpass, in dem die abgelegten Prüfungen eingestempelt werden können.

Kinder die das KTA Gold haben können ab dem 14. Lebensjahr durch eine modulare Umschreibung das DTSA Bronze bekommen. Die genauen Richtlinien hierfür werden demnächst festgelegt.

Die erste Fortbildung „Kindertauchen“ im BLTV läuft vom 17.05. – 19.05.2002 in Oberhaching (siehe Ausschreibungen).

Bei weiterführenden Fragen könnt ihr euch gerne an die BLTV-Jugendvorstandschaft wenden.

  05/02 (c) Bayerischer Landestauchsportverband e.V. | |