Bayerischer Landestauchsportverband e.V. :: News
Autor: Natascha Schwagerus | Gültigkeit: 16.07.10 - 30.09.10

Neue Regeln für Sporttaucher in Frankreich [Update 21.7.10]

Sehr geehrte Landesverbände! Liebe Freunde.

Wer seit dem 01. Juli 2010 in Frankreich tauchen möchte, sollte sich gut ausbildete Begleiter mitnehmen. Ein Taucher mit einem CMAS***-Brevet wird seit dem nicht mehr als Gruppenführer zugelassen; vorgeschrieben ist mindestens ein TL**-Brevet.
Der Französische Tauchverband FFESSM hat diese und einige andere neue Regeln für Sporttaucher in Zusammenarbeit mit dem französischen Ministerium für Sport erarbeitet und zum 01. Juli 2010 verabschiedet.
Auf Nachfragen des VDST erklärt Jean-Louis Blanchard, Präsident des FFESSM, diese Regeln seien zur Sicherheit der Taucher aufgestellt worden, da einige Europäische Verbände, die nach CMAS ausbilden, ihre Brevets zu leichtfertig ausgeben. Man wisse aber, dass gerade der VDST sehr gründlich ausbilde - und sei daher auch daran interessiert hier eine Sonderregelung zu finden.
Unser Präsident Franz Brümmer steht nun in engem Kontakt mit Blanchard um diese Sonderregelungen für VDST-Brevets auszuhandeln.

----- Update 21.7.10 ----------
Mit Wirkung zum 01. Juli 2010 gelten in Frankreich neue Tauchregeln. Erstmals werden nun in- und ausländischen CMAS-Brevets in Bezug auf die Tauchreglements unterschiedlich gewertet.
Auf Nachfrage des VDST erklärt Jean-Louis Blanchard, Präsident der FFESSM, diese Regeln seien zur Sicherheit der Taucher aufgestellt worden, da einige Europäische Verbände, die nach CMAS ausbilden, ihre Brevets allzu leichtfertig ausgeben. Franz Brümmer, Präsident des VDST, steht nun in engem Kontakt mit Blanchard um eine Lösung zu finden.

Aktuell stellt sich die Situation für Touristen wie folgt dar:
In Frankreich dürfen laut Gesetz
• zwei CMAS**-Taucher bis 20m tauchen (mit Gruppenführer siehe unten bis 40m)
• zwei CMAS***-Taucher bis 60m tauchen (VDST Empfehlung bis 40m)

Während CMAS*** Taucher damit z.B. alle guten Wracks in Südfrankreich betauchen dürfen, ist dies CMAS** Tauchern nur mit einem entsprechenden Gruppenführer möglich. Dieser Gruppenführer (und nur das ist neu!) muss nun ein CMAS TL2 sein - bisher reichte hierfür ein CMAS***-Brevet.
----- Update 21.7.10 ----------


Mit freundlichen Grüßen
Natascha Schwagerus

Kommunikation und Medien

Verband Deutscher Sporttaucher e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Berliner Str. 312, 63067 Offenbach
Tel +49 69 - 9819 02 12
Fax +49 69 - 9819 02 98
natascha.schwagerus@vdst.de
http://www.vdst.de

  16.07.10 (c) Bayerischer Landestauchsportverband e.V. | Natascha Schwagerus |